Navigation Menu
Blog

Blog

bloggen …

… ist eine federleichte Wurf-Brücke
zum befreundeten und fremden Du.

… Und ein freiwilliger Beitrag zur offenen Gemeinschaftsbildung.

 

 

 

<Bisheriger Blog

Blog

Atelier-Ausstellungen an den Advent-Sonntagen 2019

Veröffentlicht am 17.11.2019

Atelier-Ausstellungen an den Advent-Sonntagen 2019

DAS ATELIER – ALS ÄUSSERER INNENRAUM Das Atelier ist zugleich ein äußerer Raum und ein innerer Ort. Ein Universum der Möglichkeiten. Hier kommen Dinge, Gedanken und Gefühle zusammen, die sich sonst eher selten begegnen und führen spannende Dialoge. Manchmal ergeben sie ein Bild. An den vier Sonntagen begegnen sich hier Menschen. KUNSTRAUM Hohenstadt & KUNST KLOSTER – Station Berlin 1. Advent    1. Dezember  KUNST KLOSTER – Station, Berlin-Kreuzberg, Solmsstraße 6 2. Advent   8. DezemberKUNSTRAUM,...

mehr

Vortrag: Natur – Kunst – Spiritualität

Veröffentlicht am 14.11.2019

Vortrag: Natur – Kunst – Spiritualität

„Wenn du das Unsichtbare erkennen willst musst du so tief als möglich in das Sichtbare eintauchen.“ Kabbala Natur – Kunst – Spiritualität Alfred Bast Vortrag mit Original Bildern 30. November 2019, 16 Uhr Internationale Schule des Goldenen Rosenkreuzes, Zentrum BerlinAntonienstraße 23 13403 Berlin Bohnapfel. Farbstift auf Papier. 30 x 30 cm. 2019 Natur „Man suche nichts hinter den Phänomenen, sie selbst sind das Rätsel.“J.W.v. Goethe Die Äpfel in Deutschland haben auch in Indien Verwandte. Das Naheliegende, ein Apfel, ein Baum,...

mehr

Buch 36

Veröffentlicht am 01.11.2019

Buch 36

Buch 36 ist online / vom 1. Nov. bis 31. Dez. 2018 Alle zwei Monate suche ich ein geeignetes Motiv für das aktuelle Buch. Oder genauer: ich lasse das Büchlein selber suchen und lege es hierhin und dahin.Das ist immer spannend und letztlich überraschend was sich ergibt.Dort wo die Umgebung stimmt, wo es die beste Resonanz hat, machst es „klick“. Manchmal arbeite sich das Büchlein erst zu seiner Umgebung hin und ich folge dieser Fährte. Diesmal jedoch klickte es sofort, als ich es – an einem sonnigen Herbsttag – unter dem...

mehr

Oktober Veranstaltungen und Werk-Katalog in Englisch

Veröffentlicht am 01.10.2019

Oktober Veranstaltungen und Werk-Katalog in Englisch

Liebe Freude* und Kunstinteressierte, Es ist wieder Erntezeit. Das bedeutet: miteinander teilen und austauschen was gereift ist: Quitten, Erfahrungen, Einsichten. Das ist unser Möglichkeit gemeinsam am gedanklichen und emotionalen Klima zu arbeiten – vielleicht, um eine Metapher zu gebrauchen, als „menschliche Bäume“. Das äußere Klima ist die Summe individueller Muster und Verhaltensweisen, die sich über die Zeiten zu machtvollen, kollektiven, atmosphärischen Imperien zusammenballen und massiv auf das individuelle Sein...

mehr

tierisch

Veröffentlicht am 10.09.2019

tierisch

Mein Abenteuer heute Früh war tierisch. … die Maus – vielleicht auch einen Mäuserich – habe ich mit Bio-Schoko-Dinkel-Keks gefangen. Sie sitzt jetzt geduldig Modell fürs erste Mäuseportrait in den Universal-Notizbüchern von Reclam. Aktuell Buch 41. Noch im Schlafanzug zeichne ich sie. Gleich, wenn ich nach Ruppertshofen in die Heimatkiste zum einkaufen fahre – und ich mich im Autoradio von den Tagesnachrichten fangen, und ins enge Welt-Problem-Käfig sperren lasse – darf sie unterwegs wieder frei...

mehr

FORUM KUNST Weil der Stadt / JUBILÄUMSAUSSTELLUNG

Veröffentlicht am 10.09.2019

FORUM KUNST Weil der Stadt  /  JUBILÄUMSAUSSTELLUNG

Die eindrucksvolle Initiative  FORUM KUNST  in Weil der Stadt, feiert ihr 25 jähriges Bestehen.   Mein geschätzter Künstlerkollege Horst Peter Schlotter  https://www.hpschlotter.de ist die treibende Kraft, zusammen mit engagierten Mitwirkenden.  2005 durfte ich dort eine Einzelausstellung realisieren.  Jetzt bin ich mit vielen anderen Künstlern* an dieser Jubiläumsausstellung beteiligt, mit dem Bild:  „Quitten Gelb“.  Quitten Gelb / 30 x 60 cm / Öl auf Leinwand / 2014 / Werkgruppe Natur Ikonen  ...

mehr

Buch 35 … vom 1. September bis 31. Oktober 2019

Veröffentlicht am 01.09.2019

Buch 35 … vom 1. September bis 31. Oktober 2019

Buch 35  6. Jahresprojekt mit Reclam-Universal-Notizbüchern   seit dem Beginn dieser Jahres-Buch-Projekte, 2013, gab es keine vergleichbare Termindichte. Aus Tausenden von Bildern und Texten die Essenz von 50 Jahren Kunstschaffen auszuwählen, in einem Katalog zu gliedern, Ausstellungen zu planen, diese dann auf- und abzubauen. Das alles verdichtete sich in diesen zwei Monaten von Buch 35.  Dennoch, ich zeichnete, malte und schrieb jeden Tag, auch wenn es manchmal nur ein Strich und ein Wort waren. Oder es wurde wirres Gekritzel, das...

mehr

Buch 34

Veröffentlicht am 29.06.2019

Buch 34

Buch 34  vom 1. Juli bis 30. August 2018 kann jetzt online durchgeblättert werden, unter:  https://www.reclam.de/special/alfred_bast_6   … Während die technisch-mediale Beschleunigung – trotz sommerlicher Hitze – cool im Gange ist, bleiben die natürlichen biologischen Rhythmen konstant. … Sollten es bleiben. Es ist gesünder wenn das Herz nicht rast und der Atem nicht hechelt, auch wenn die aktuellen Informationen zusätzlich einheizen, oder der Tacho auf 180 klettert, vor und nach dem Stau. Auch ist es wünschenswert,...

mehr

Sommersonnwende in Berlin

Veröffentlicht am 22.06.2019

Sommersonnwende in Berlin

22. Juni, 2019, 4:00 Uhr … es beginnt schon hell zu werden. Nach vier Stunden Schlaf bin ich wach. Es wundert mich nicht, denn es ist Sommersonnwende, die kürzeste Nacht des Jahres, bei milden Temperaturen und klarem Himmel. Diesen Morgen will ich nicht verschlafen. An der Friedhofsmauer zur Solmsstraße mache ich ein Foto mit Heilig-Kreuz-Kirche und Straßenlampe. (Bei dieser Konstellation fällt mir ein Bild von Rene Magritte ein). Dann fahre ich weiter mit dem Fahrrad zum Landwehrkanal. Ich stelle mich auf die Prinzenbrücke. Die Brücke ist...

mehr

“ … man sieht nur mit dem Herzen gut“. Wirklich?

Veröffentlicht am 03.06.2019

“ … man sieht nur mit dem Herzen gut“. Wirklich?

„Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“   … ja, ja … stimmt … nur mit dem Herzen … so ist es!..   Wirklich?   An diesem poetischen Zitat aus dem Kleinen Prinzen von Antoine de Saint-Exupéry haften viele unreflektierte Empfindungen die eine gewisse Nachlässigkeit des Augen-Blicks und des Sehens hinzunehmen und zu legitimieren scheinen. Doch das setzt voraus, dass das „Herz“ tatsächlich „sieht“ und nicht vollgemüllt ist mit fremdbestimmten Sehnsüchten und Ängsten. Doch ist es das?...

mehr