…unerschöpflich ist das Schöpferische
ecreativity  is inexhaustible


Guten Morgen liebe Leserinnen und Leser, Freundinnen und Freude des Werktagebuchs,


vielen Dank für die positiven Rückmeldungen die mich freuen und motivieren diesen Blog – auch als virtuelle Ausstellung – fortzusetzen.


Nach sieben intensiven Veröffentlichungen, aus der frühmorgendlichen Gedanken-Werktstatt, braucht es wieder eine Pause, wahrscheinlich auf für Sie, für Dich. 
Denn vieles will derzeit tief bedacht, und im eigenen Alltag neu belebt und eingeübt werden.


Der Sinn dieses Blog liegt ja nicht darin, dass ein Künstler sein tägliches, kreatives Feuerwerk zündet und öffentlich präsentiert, sondern darin, auf das inner-eigene Licht und die schöpferischen Potenziale in uns allen hinzuweisen, die sich nur durch die eigene Praxis entfalten. Das ist der eigene Weg der sich im Gehen bildet. 


Deshalb gehört zu diesem Blog – als Ergänzung und Vervollständigung – auch die Seite des gesammelten Schweigens und er inneren Ruhe – in Form einer Veröffentlichungspause.
Diesem Teil des Blogs sind die kommenden sieben Tage gewidmet.


Am 23. April geht es mit den Veröffentlichungen weiter.

Bis dahin, eine gute, erfüllte Zeit.
…Mit lichten Wünschen für eine kreative Zeit und herzlichem Gruß.


Alfred (Bast)

Werktagebuch. Arbeitsplatz. 16. April 2020.