Navigation Menu

Pfingstsonntag, 31. Mai 2020. Werktagebuch.

Pfingsten: Geist, Kreativität und Rosen-Zeit Von meinem gelehrten Schwiegervater Siegfried Preuss bekam ich das Buch von Paul Matussek: „Kreativität als Chance“, der schöpferische Mensch aus psychodynamischer Sicht, Erscheinungsjahr 1974, geschenkt. Inzwischen ist es aus dem Leim gegangen.Ich bestellte mir ein neues Exemplar. Doch das Neue hatte weder die...

Mehr

Kunst & Natur, Schönheit, Harmonie, Vielfalt.

Das Sichtbare ist ein in den Geheimniszustand erhobenes Unsichtbares. (Novalis)   Von der Kunst zur Natur Ich bin nicht über die Natur zur Kunst gekommen, sondern über die Kunst zur Natur. Natur war für mich zu Beginn meiner Studienzeit künstlerisch nicht interessant. Sie galt als ein Relikt aus romantischer Zeit, und war höchstens noch als...

Mehr

Sonntag 17. Mai. Werktagebuch.

Früher Sonntagmorgen. Wieder bin ich motiviert einen neuen Blogbeitrag zu schreiben. Das verstehe ich auch als Gruß und mit-Teilung der Prozesse, die im äußerlich einsam erscheinenden Atelier geschehen. Innerlich jedoch ist das ein universeller Raum ohne Abstandsregeln, aber nicht ohne sensible Distanz, damit lebendige Zwischenräume entstehen können....

Mehr

Sonntag, 10. Mai 2020. Werktagebuch.

Frauenhof, 10. Mai 4:30 Uhr Einen guten Sonntag-Morgen, … seit 10 Tagen bin ich nun von meiner fiktiven Reise aus Indien zurück und im KUNST KLOSTER art research Atelier gelandet. Coronien hat alle Orte zusammengeschmolzen, und so erscheint es, als wäre ich gar nicht weg gewesen. Die Beendigung des Sieben-Jahres-Projektes mit Reclam-Universal-Büchern...

Mehr

Buch 39

Liebe Freunde* und Interessierte an Kunst und Bewußtsein, Hier ist Buch 39 vom 1. Mai bis 30 Juni 2019.Die aktuelle Situation schafft radikal neue Wahrnehmungs-Koordinaten. Das letzte Jahr wirk fast schon wie ein vergangenes Jahrhundert. So erscheint unter einem völlig neuen Licht was ganz selbstverständlich war: Nähe, Berührung,...

Mehr

Donnerstag 30. April 2020. Werktagebuch

Gnostischer Kuss. Leinwand ausgeschnitten / Rückseite Blattgold. 40 x 30 cm. I2014. Guten Morgen, am letzten Tag im April, jetzt würde ich im Flieger von Chennai  nach Frankfurt sitzen. Doch bin ich froh auf der physischen Ebene nicht fliegen zu müssen. Sondern – per Gedankenflug – ein letztes Mal in diese Blogreihe starten zu können....

Mehr