Navigation Menu

Sonntag 17. Mai. Werktagebuch.

Früher Sonntagmorgen. Wieder bin ich motiviert einen neuen Blogbeitrag zu schreiben. Das verstehe ich auch als Gruß und mit-Teilung der Prozesse, die im äußerlich einsam erscheinenden Atelier geschehen. Innerlich jedoch ist das ein universeller Raum ohne Abstandsregeln, aber nicht ohne sensible Distanz, damit lebendige Zwischenräume entstehen können....

Mehr

Mittwoch 29. April 2020. Werktagebuch.

Traum.Bin auf einem Flugplatz. Startklar für Gedankenflüge – im eigenen Kopf.  Sieben-Jahres-Projekt mit Reclam-Universal-Notizbüchern. Buch 44.27.4.2020. Mischtechnik auf Papier. 14,5, x 18,5, cm Dennoch Kontrolle.„Halt! Wohin?“„Ich möchte einen Gedankenflug über Perspektive und die Weltbilder machen.“Sind sie Coronnier? – Wir sind...

Mehr

Dienstag 28. April 2020. Werktagebuch

Perspektive Teil eins Dienstagmorgen 1.30 Uhr. Zu solch früher Zeit war bis vor kurzen in den Flughäfen der Welt noch reger Verkehr. Ich erinnere die nächtliche Autofahrt von Pondicherry nach Chennai. Nachts um 1:50 Uhr startete der Flieger nach Deutschland. Um 8:25 wäre er im 7581 km weiter entfernten Frankfurt gelandet. Am 30. April, also Übermorgen,...

Mehr

26. April 2020. Werktagebuch.

Zu Hause – im Brunnen der Bilder Sonntag-Morgen. ImpulsManchmal findet mich etwas. Ein Impuls geht davon aus und ich reagiere darauf. Das kann ein Naturobjekt, ein Wort, ein Material oder auch ein Foto sein das mein Interesse weckt. Dann beginnt im Atelier der Dialog: zeichnend und reflektierend. Familienfoto 1950 So hat mich ein altes Familien-Foto...

Mehr

24. April 2020. Werktagebuch.

Rotumwandlung Mohnrot. Ausstellung. Kunsthalle Bremerhaven. 2007. Es ist 2:30 Uhr früh. Ich trete vors Haus in die dunkle Stille, mache ein paar gymnastische Übungen, und lasse mich vom feinen Sternenlicht duschen, oder besser: bestrahlen. Ich stelle keinen Wecker zum aufstehen. Die Uhr ist in der Küche. Ich bin neugierig auf die Zeit. Heute war es 2:20...

Mehr

23. April 2020. Werktagebuch

Himmelblau. Fotografie 2020. Donnerstag 23. April 2020, drei Uhr Morgens. Guten Morgen, nach sieben Tagen Veröffentlichungspause geht es weiter mit dem Werktagbuch, mit der virtuellen Ausstellung. Wo beginnen? Es ist so vieles zu sagen, zu zeigen. Worte sind begrenzt und sie werden extrem widersprüchlich verwendet. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte....

Mehr