ver linken

und wieso erscheint die Seite unter der Kategorie „Allemein“? die es doch gar nicht gibt und nicht unter „blog“.

„Allgemein“ konnte ich zum verschwinden bringen, doch der zweite „blog“ ist noch immer da.

Das geht nicht  mit rechten Dingen zu.
So scheint es mir jedenfalls. Immer nur mit linken.
Verlinken, ich lass mich ungern verlinken von Linken, aber auch nicht von Rechten, Mittleren, Unteren oder Oberern.
Niemand lässt sich gern verlinken, aber hier muss ich es lernen, mich selber zu verlinken, wenns kein anderer macht.
Nun gut.

Ich folge der Anweisung auf dem kleinen Viedeo von Mirabela.
Mein Gehirn ist auf Erfindung eingestellt, auf komplexe und schwierige Prozesse, doch hier handelt es sich um eine sehr einfache Funktion.

Ich möchte tanzen lernen und weiß nicht, dass davor das einfache Stehen und Laufen
geübt werden muss. Das ist extrem schwierig, denn tanzen kann ich schon, in der Vorstellung wenigstens,
aber Gehen kann ich noch nicht – in der Wirklichkeit und auf dem Tanzboden des Rechners.
Den kennt Peter gut, und Arco.

Wenn es dann doch klappt mit einer Verlinkung, und die dann möglicherweise am falschen Ort ist,
und ich nochmals die „Eltern“ angeben muss (ein seltsamer Begriff in diesem technischen Zusammenhang) … nun ich will es üben.

Und parallel dazu bin ich dabei 50 000 Fotos zu sortieren, mit dem Ziel die besten 1000 auszuwählen,
davon die besten hundert, aus denen die 10 Favoriten und schließlich das EINE (in dem wieder alle 50 000 enthalten sind).

Wieviel Jahre ich mir dafür Zeit geben? Nun ich werde jetzt 68, ich denke 10 Jahre dürften genügen.Dann kann ich mit 78 in den verdienten Ruhe-stand gehen.
Ruhe-Stand, das ist so eine Art Kopfstand des Alters.

Ein Ruhestand ist auch ein Stillstand, der ohne Beistand auf dem Markt der Jahre
einen Stand eröffnet,  der den Bestand von Erfahrungen im Abstand zur Jungend standfest anpreist. Mit hoffentlich viel Anstand.

Jungsein ist keine Kunst, altern schon.

Aber genug geredet-geschrieben, es ist ja nur Füllstoff um „blog“ zu üben.

Jetzt schau ich mal in den Satzspiegel und erinnere wie Mirabela den verschoben hat.
Das mache ich jetzt auch. Super, es klappt, aber es ist keineswegs sicher dass das dann nachher auch so erscheint.
Malsehn. Jetzt: aktualisieren drücken und dann: Seite ansehen und dann: Morgentee trinken und Gelassenheit üben.

Gut das hat geklappt, aber warum ist der Satzspiegel auf der rechten Seite blind? Ob ich dazu mal Peter frage?

waschfrau-1