Kunst Mappe mit Film-CD
Echinacea-Projekt

Alfred Bast

Die Mappe enthält 24 Zeichnungen die sich mit der Entwicklung und dem Wachstum einer Heilpflanze bis zur Verarbeitung als Heilmittel, am Beispiel der Echinacea, zeichnerisch befasst. Dabei geht es auch um den Übergang von der sichtbaren Gestalt – nach der Ernte – zur unsichtbaren Wirkung als Heilmittel.
Gestalterisch veranschaulichen dabei präsises, achtsames Naturzeichnen und abstrakte Imagination  diesen Zusammhang.

In begleitenden Texten, die unmittelbar beim Zeichen entstanden sind,  und das Zeichen selbst als Erkenntnisprozess zeigen, wird diese Pflanzen-Methamorphose auch begrifflich konzentriert erfasst.

Die Werkgruppe entstand nicht im Auftrag oder für einen bestimmten Zeck, sondern aus einem staunenden Erkunden des Offensichtlichen. Dies für interessierte Menschen verfügbar zu machen, für die die Natur, trotz aller großartigen biologisch-chemischen Entdeckungen, ein Rätsel und Mysterium bleibt, ist der Sinn dieser aufwendigen Produktion, die sich über viele Monate hinzog.

Die Natur, als Sprache der Schöpung die in Gestalten spricht tritt dabei in Resonaz tritt seelischen Realitäten, die sie zu inspirieten, zu ordnen und zu orientieren vermögen.
Nach den ungeheuren Einsichten in die Mikro- und Makrokosmische Dimension durch die Teleeklektornik, ist es wie eine  Heimkehr nach einer Weltumrundung, sich bewußt auf die sichtbare Spektrum zu konzentrieren.
Und Goethes Wort: „… man suche nichts hinter den Phänomenen, sie selbst sind die Botschaft“, bekommt eine atemberaubende Aktualität, wenn es gelingt von erblicken über das sehen zum Schauen zu gelangen.

Inhalt:
Bilder und Texte
Hochwertige Kunstmappe mit 24 Zeichnungen zu den Stadien des Echinacea-Wachstums, in vierfarbigen Reproduktionen und 8 Textseiten von Alfred Bast,
Auflage 500 Exemplare, signiert und nummeriert, Format: 30 x 30 cm
, gedruckt auf Munken Lynx Papier.

Filme
Die in die Mappe integrierte Film-CD enhält 3 metitaiv-inspirierende Filme von Renata Keller
1. „Schnittstelle“, 
Kunstperformance mit Alfred Bast, Kamera und Schnitt: Renata Keller, Musik: Alfred Bast 
(05:53 Min).
2. “Von der sichtbaren Gestalt zur unsichtbaren Wirkung“
Echnancea-Projekt, filmische Animiation der Zeichnungen, Regie und Schnitt: Renata Keller. Text und Sprache: Alfred Bast, Musik: Fabian Koppri, (18:05 Min)
3. Epilog, fimische Animantion,  Regie und Schnitt, Renata Keller, Text und Sprache: Alfred Bast,
Ton: Fabian Koppri

Herausgeber: KUNST KLOSTER art research e.V., 2017

Auflage 500, signiert und nummeriert, zum Preis von 90.- SFr / Euro