heute am 28.10.2018

 

Diese Ausstellung ist der abschließende Höhepunkt, meines diesjährigen Projektes „50 Jahre Kunst“. Nach Ausstellungen und Vorträgen in Berlin, Schloß Türnich und Schwäbisch Gmünd. Bis zum 18. November wird sie zu sehen sein.

Ich habe lange daran gearbeitet.

Etwa 50 Jahre.

Doch was sind 50 Jahre? Ab wann beginnt das Leben eines Menschen? Ab der Geburt und der Namensgebung? Gewiss. Doch da ist er schon ganz verkörpert. 

In der kurzen Zeit von 9 Monaten manifestiert sich eine ungeheure evolutionär-schöpferische Realität, bis zur Geburt. Die Sterne sind unser Paten, die gesamte Menschheit unsere Eltern. Eine esoterische Übertreibung? 

Die Atome und Energien aus denen ich bestehe existieren nicht erst ab dem 22.9.1948. Was da das äußere Licht der Welt erblickt ist die spezifische Konstellation der überzeitlichen Stoffe die sich für eine Zeitlang verabreden eine individuelle Gestalt zu bilden. Das ist das ganz große Geheimnis aller Natur. Was ist Gestalt?

Gemeinde Abtsgmünd

dem durfte ich seit 1968 nachspüren, durfte suchen und finden. 

so ist auch dieser Ausstellung… weniger RÜCKBLICK ins Vergangene, als EINBLICK ins Gewordene.

Weitgehend ungestört von gesellschaftlichen Umbrüchen, mit verständnisvollen Eltern und vier Geschwistern, wertvollen Lehrern, Freunden, Förderern und glückhaften Schicksals Begegnungen durfte ich dieser Frage nachgehen.

Mit herzlichstem Dank an alle Beteiligten!

 

und dem frisch gedruckten  Katalog LICHT GRUND 1968 bis 2018 mit über 200 Abbildungen, Werkbriefen, einem Textbeitrag von Peter Herrle, und einem Vorwort von Wolfgang Nußbaumer.

 

DANK

Gesamt-Projekt

  • beg-Leitung und Organisation:
    Ulla Röber
    KUNST KLOSTER art research e.V.

Gemeinde Abtsgmünd

  • Bürgermeister Armin Kiemel
  • Stefanie Ossig
  • Gisela Bauer
  • Bauhof
  • Kunstverein KISS

Ausstellung

  • Aufbauleitung und Kurator:
    Bernhard Maier

Vernissage Zehntscheuer

  • Bürgermeister Armin Kiemel
  • Peter Herrle, Laudatio
  • Florian Sonnleitner, Violine

Vernissage Untergröningen

  • Landrat Klaus Pavel
  • Florian Sonnleitner, Violine

Mitwirkende

  • Bernd Lingelbach
  • Ernst Mantel
  • Manfred Saller
  • Quintus Scheble
  • Wolfgang Nussbaumer

Leihgeber

  • Renate Rapp
  • Manfred und Conny Wolf
  • B. und K. Hammacher
  • Familie Bast
  • Barbara Retzlaff
  • Bettina Bergese
  • Gabriele Schwarzkopf
  • Uta Weisensee
  • Marianne Forster
  • Udo Löffel
  • Ostalbkreis
  • Stadt AA

Aufbauhilfe

  • Herr Schrem, Herr Funk,
    Herr Hieber, Herr Jungkeit
  • Daniel und Martina Bengeser
  • Brunhilde Ohnewald

Katalog 

Beiträge:

  • Peter Herrle
  • Wolfgang Nußbaumer

Lektorat und Korrektur:

  • Lena Bast

Beratung:

  • Renata Keller
  • Judith Bildhauer

Druckvorlagen:

  • Julius Bucher

Werkbiografie 1968 -2018
(in Arbeit)

Layout und Satz:

  • Bernd Reznizek

Förderung

  • M. G.
  • F. H.
  • Manfred und Conny Wolf
  • Familie Rapp

Filmbegleitung Gesamtprojekt

  • Renata Keller

Presse

  • Quintus Scheble
    Beratung
  • Dagmar Oltersdorf
    Anja Jantschik
    Schwäbische Post
  • Reinhard Wagenblast
    Rems-Zeitung
  • Wolfgang Nußbaumer
    freier Kulturjournalist

Extradank 

  • Familie Weiershäuser
  • Rainhilt Reclam

50 Jahre Kunst

Alfred Bast 1968 – 2018

KUNST KLOSTER art research